• Gestern war ich noch lange unterwegs und konnte einen Kenworth W900 von den USA nach Europa überführen. :crazy:


    Alsbald bin ich zur Werkstatt von Tuning-Meister Ralfons gefahren :auto_fahren:

    Zu meinem Erstaunen brannte um ca. 23:30Uhr noch Licht und Türen waren auch offen :thumbsup:

    Allerdings - nach vielem rufen - bemerkte ich, daß gar keiner mehr da war.:erschrecken:

    So beschloß ich in den Unterlagen - die sinnlos verstreut waren - ein wenig zu stöbern um Tuningkenntnisse zu erlangen.:thumbsup:

    Auch habe ich gesehen, daß sehr viele Motoren- und Getriebeteile vorhanden waren.

    Und ich hatte Glück. Das waren Ersatzteile vom letzten Tuning des Kenworth W900 für die USA. (made by Ralfons)

    Nun konnte ich den EU Kenworth W900 aufmotzen bis zum geht nicht mehr. Bis zu sagenhaften 3000 PS. :fahren:


    Dann kamen entsprechende Testfahrten. Unter anderem mit folgendem Ergebnis. :erschrecken:


    Das Fahrverhalten muss ich noch üben und schauen was aus dem Bock raus zu holen ist:crazy:

    Ralfons seine Werkstatt habe ich aufgeräumt, Licht ausgemacht und Türen zu. Abschliessen konnte ich leider nicht.:kopfschüttel:


    :6: