Abrechnung geänderter Routen

  • Sodele. Habe mal folgenden Auftrag gefahren.:auto_fahren:


    Von Jönköping nach Stockholm. Entfernung 269(270)km. Verdienst €1.842,30.(VS)


         

    Vor Fahrtantritt habe ich allerdings die Route geändert. Daraus ergab sich eine Entfernung von 423 Kilometer.:erschrecken:


       


    VS-Connect berechnet trotzdem nur die orginale Route von 270 km. Macht irgendwie auch Sinn.:achselzuck:

    Wenn ich während meiner Fahrt im Auftrag der Firma kleine private Abstecher mache, :00008356:

    ist die Spedition nicht verpflichtet die Kosten für den Mehraufwand zu übernehmen. :kopfschüttel:


    Allerdings haben wir Verständnis dafür, wenn ein Fahrer nebenher durch Städte fährt

    um sich dort eine Garage zu kaufen oder nicht befahrene Straßen zu erkunden.:auto_fahren1:

    Dies sollte aber prozentual zum Auftrag in einem gewissen Rahmen bleiben.


    Zu diesem Zweck sollten Screenshots gemacht werden um es ordentlich berechnen zu können.:fotograf1:

    Diese schickt man mir am besten per PN zu oder an info@fs-hilli.com bzw info@tgag.net.

  • Servus,

    :hand-up: langsam kommt Licht ins Dunkle :erschrecken:

    Bin auch voll am testen bezüglich der gefahrenen km :fahren:

    Hab folgendes festgestellt:

    1. Wenn man den Auftrag startet und VS-Connect ist verbunden dann verhält es sich genauso wie Du es oben beschrieben hast.

    2. Wenn man einen Auftrag startet ohne das VS-Connect verbunden ist kann man die Route beliebig ändern - z.B. die km verdoppeln wegen der Euro pro km Geschichte - und dann erst den VS-Connect starten - NACH DER ROUTENÄNDERUNG ;) und schwups :D übernimmt VS-Connect die km der geänderten Route :thumbsup:


    Das einzige was ich immer noch nicht ganz kapiert habe ist das mit den € / $ gedöns :achselzuck:

    Im ATS werden nach einem Auftragsstart im VS-Connect die Dollar als Euro angezeigt :shit_pc:

    z.B. Auftragswert 100.000,-- Dollar

    davon 15 % = 15.000,-- Dollar ----- im VS-Connect werden aber 15.000,-- Euro angezeigt :00008862:

    keine Ahnung ob das dann irgendwann richtiggestellt wird :crazy: ist eine ständige herumrechnerei wegen der Verdienstobergrenze pro km.

    MfG

  • 2. Wenn man einen Auftrag startet ohne das VS-Connect verbunden ist kann man die Route beliebig ändern - z.B. die km verdoppeln wegen der Euro pro km Geschichte - und dann erst den VS-Connect starten - NACH DER ROUTENÄNDERUNG ;) und schwups :D übernimmt VS-Connect die km der geänderten Route :thumbsup:

    Dann schaue mal in Dein Fahrtenbuch rein.:erschrecken: Denn da stehen trotzdem schwups-die-wups die orginalen Kilometer drinne.:6:

    Da is nix mit Entfernung verdoppeln oder so :kopfschüttel:Dabei spielt es auch keine Rolle, wann VS-Connect gestartet wird. :D


    Das einzige was ich immer noch nicht ganz kapiert habe ist das mit den € / $ gedöns :achselzuck:

    Im ATS werden nach einem Auftragsstart im VS-Connect die Dollar als Euro angezeigt :shit_pc:

    z.B. Auftragswert 100.000,-- Dollar

    davon 15 % = 15.000,-- Dollar ----- im VS-Connect werden aber 15.000,-- Euro angezeigt :00008862:

    keine Ahnung ob das dann irgendwann richtiggestellt wird :crazy: ist eine ständige herumrechnerei wegen der Verdienstobergrenze pro km.

    siehe hier --> https://www.finanzen.net/waehrungsrechner/us-dollar_euro :whistling:

  • Servus,

    Dann schaue mal in Dein Fahrtenbuch rein. Denn da stehen trotzdem schwups-die-wups die orginalen Kilometer drinne.

    Da is nix mit Entfernung verdoppeln oder so Dabei spielt es auch keine Rolle, wann VS-Connect gestartet wird.

    Hab´s getestet ?( und es hat geklappt :achselzuck:


    Eingetragen via VS Connect

    Allgemein

    Verdienst:

    69.016,20 €

    Status:

    Bestätigung ausstehend

    Fracht

    Fracht:

    Medizinische Impfstoffe

    Gewicht:

    8 t

    Tour

    Von:

    Toulouse

    Nach:

    Turku

    Distanz:

    4.123,45 km ---- das sind die geänderten km  :auto_fahren:


    Werde das ganze aber vorsichtshalber nochmal ausgiebig testen - auch mit den Fähren und so :fahren:


    Das mit der Währungsumrechnung ist klar - es ist bloß so das bei mir im Fahrtenbuch keine Dollar auftauchen :achselzuck:

    das ist alles in Euro und zwar 1 : 1 umgerechnet 1 $ = 1 €

    Wie es in der Endabrechnung ausschaut :achselzuck: keine Ahnung ob das in der Buchhaltung noch korrigiert wird :achselzuck:

    MfG


  • Unsere Buchhalterin hat das noch nicht berücksichtigt.:kopfschüttel:

    Da ja 1$ momentan 1€ entspricht müssten Gelder von den Fahrern zurückgefordert werden.:00008862:

    Betrifft aber nur Mitarbeiter die sich zeitweise in den Vereinigten Staaten aufhalten.:fahren:

    Bei einem Verdienst in den USA (z.B. $15.000,-) dürften daher nur €13.271,40 überwiesen werden. :erschrecken:

    Ich werde die Buchhaltung darüber in Kenntnis setzen damit sie entsprechende Korrekturen vornehmen kann. :thumbup:


    Auf die Fahrtenbucheinträge haben wir keinen Einfluß. Ich werde aber das Thema im Forum von Trucking-VS ansprechen.:D

  • Servus,

    irgendwas hab ich da im Hinterkopf :whistling:

    Bei den 2 abgelehnten Fahrten von mir, die beide in den USA stattfanden, waren doch unterschiedliche Einträge vorhanden :?:

    War da der endgültige Abrechnungspreis nicht in $ :achselzuck:

    Folgendes hab ich gefunden:

    http://board.fs-hilli.com/inde…hment/1144-unbenannt-jpg/

    http://board.fs-hilli.com/inde…ttachment/1146-abzug-jpg/

    Da sind doch in der endgültigen Abrechnung die Dollar in Euro umgerechnent - oder :?:

    MfG

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Ralfons ()