FS19 Maps mit GE8 editieren

  • Als erstes kommt diese Meldung:00008862:



    In der editor_log stehen zig Fehlermeldungen drinne :crazy:

    Bevor jemand etwas sagt - Ich weiß, daß die Texturen nicht geladen werden können. :erschrecken:
    Allerdings frage ich mich nun, warum man diese Karte trotzdem ohne Log-Fehler spielen kann. :achselzuck:

  • Doch es geht tatsächlich. Man staune.:erschrecken:

    Die kleinen Mod-Karten greifen meist auf Dateien zurück, die im Installationsverzeichnis sind.:crazy:

    Dadurch werden modifizierte Karten von der Speichergrösse ziemlich klein. Kann Vorteile haben. :achselzuck:
    Allerdings kann der GE nix damit anfangen. Deshalb kommt nur Bullshit bei editieren raus.:00008862:

    So wie beim FS17 müssen sämtliche Dateien - die die Karte braucht - im Mod vorhanden sein.:muscle:

    Dadurch wird die Speichergröße einer Map um einiges mehr. Je nach Karte ab ~400MB aufwärts.:erschrecken:

    Erst dann kann man mit dem GE8 herumhantieren wie man es eben haben will.:shit_pc:

  • Die entsprechenden Dateien in den Mod rein und mit einem Editor (z.B. NP++) die Pfade in der xyz.i3d anpassen.:D

    Speichern - die xyz.i3d mit dem GE öffnen und wieder speichern. Als ZIP packen und schon löppt das Dingens.:thumbsup:

    Funzt gut und geht auch schneller.:thumbup: Dadurch wird 'ne neue Map unabhängig vom System und man kann

    schalten und walten wie man es ebenz gerne haben möchte.:00008040:

  • Manno. Ich hätte mir sehr viel Arbeit ersparen können.:00008862:

    Der entscheidende Hinweis kam von --> hier :erschrecken:

    Tausend Dank auch an dieser Stelle an Werner (wmberliner) :verneigen:


    Nu funzt alles und warum soll man nicht hauseigene Dateien verwenden. :achselzuck:

    Deshalb sind die Karten so megaklein. Wie gesagt, es funzt reibungslos. :hand-up:


    Somit hat sich dieses Problem erledigt. Also ran an neue Karten und deren Auswirkungen. :6: